Wochenupdate- Blockade, Wechsel in DVFB Studio, Thaimassage& Krankheit

Hallo Ihr Lieben,
es tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt melde, aber die letzte Woche war zum einen sehr anstrengend und zum anderen ist am Sonntag das Internet ausgefallen, somit konnte ich auch keinen Blog schreiben. Gestern bin ich leider nicht dazu gekommen zu schreiben, da ich den ganzen Tag mit Haushalt beschäftigt war.
Die letzte Woche ist viel passiert und darüber wollte ich einfach einmal berichten. Wie ihr ja wisst, hatte ich im letzten Blog von einer Rückverletzung erzählt. Ich bin daraufhin am Montag zum Orthopäden gegangen, der festgestellt hat, dass ich eine Blockade im linken Schulterbereich habe. Er hat mich eingerengt und meinen Rücken mit Kinesiotape verbunden. Ich hatte die Anweisung mindestens zwei Tage nur mit 30-40% zutrainieren. Das habe ich den ersten Tag gemacht, den zweiten habe ich mein Training abgebrochen, weil ich immer noch starke Schmerzen hatte. Ich hatte beim Schrägbankdrücken ein starkes Ziehen und Stechen im Rücken, das mich dermaßen runtergezogen hat, dass ich letztendlich abgebrochen habe. Außerdem hat mich mit der Zeit das Kinesiotape angefangen zu nerven. Ich konnte mich nicht richtig damit bewegen und alles hat geziept. Bis Donnerstag habe ich also nicht trainiert und gehofft, das die Blockade verschwindet, denn Freitag stand ein Probetraining im Vitalis Hagen, einem Mitgliedsstudio des DVFBs. Die Blockade war Freitag tatsächlich verschwunden. Aber ich möchte nocheinmal auf das Vitalis in Hagen zurückzukommen: Ich habe mich eigentlich mental schon dafür entschieden das Gym zu wechseln. In meinem jetztigen Studio kommen ich an meine Trainingsgrenzen. Zwar nicht gewichtemäßig, aber es fehlt einfach an professioneller Unterstützung, um meinen Weg auf die Bühne zu gehen. Ich brauche Leute, die Ahnung vom Bodybuilding und der Bühne haben. Leute die Erfahrungen mit Wettkampfdiäten, Posing und Küren haben. Leute, die wissen, wann ich wie, was trainieren sollte. Das Vitalis hat eine Monopolstellung im Ruhrgebiet und ist hier bekannt für eine top Wettkampfvorbereitung. Jede Saison lassen sich eine Vielzahl von Athleten dort vorbereiten und starten für das Vitalis. Es ist eine klassisches oldschool Bodybuildingstudio: Es gibt nur echtes Eisen, die Geräte sind sehr alt, aber sehr gepflegt und gut im Stand gehalten! Es fehlt dort an nichts, wo jedes Bodybuilderherz aufgehen sollte. An den Wänden hängen alle Athleten, die für das Vitalis auf der Bühne gestanden haben.
Das erste Training dort am Freitag war befremdlich für mich, so eine Art von Training kannte ich noch nicht. Das ganze dort war viel familiärer, als ich es gewohnt war. Jeder kannte jeden, jeder hat mit jedem gequatscht und ich habe mich als sehr fremd wahrgenommen. Ich denke das wäre, egal wo ich neu anfangen würde zu trainieren, so. Aus diesem Grund fällt es mir auch sehr schwer mein altes Studio zu verlassen. Dort hat alles angefangen, ich habe meine ersten Erfahrungen gesammelt und sehr viele Kontakte geknüpft und neue Freunde gefunden. Sogar mein erstes Date mit meiner „großen Liebe“ hatte ich in diesem Studio.
Was mir aber am aller meisten das Herz brechen wird, ist dass ich dort meine allerlieste Freundin Sarah kennegelert habe, die mich zum Bodybuilding bekommen hat, die mein aller größtes Vorbild ist, meine Trainingspatnerin und beste Freundin. Ich kann mich immer auf sie verlassen und sie steht zu 100% hinter mir und sie wird mir am aller meisten fehlen. Es wäre natürlich grandios, wenn wir zusammen den nächsten Schritt Richtung Bühne wagen würden und zusammen wechseln würden, aber auch sie hängt sehr an unsem Studio und sie hat kaum Berührungspunkte mit Hagen, wohingegen ich dort ab Oktober arbeiten werde. Das ist ein besonderer Grund, warum ich noch zögere den Schritt zu machen und warum ich mir nicht sicher bin zuwechseln.
Andererseits, kann es sein, dass durch diese Veränderung alles ganz schnell gehen kann und ich schon in 1-2 Jahren auf der Bühne stehe, wer weiß das schon. Vielleicht aber auch nicht. Egal was passiert, ich werde mir selbst treu bleiben und mich nicht unter Druck setzten und meine Prioritäten setzten: Die Arbeit und Schule darf nicht unter dem Wettkampfsport leiden und auch meine Beziehung, Familie und Freunde gehen vor. Wenn es dann noch passt Wettkämpfe zu machen, dann werde ich diese Chance nutzen.

Soviel erstmal zum Vitalis… Am Samstag habe ich von Tim eine Partnerthaimassage geschenkt bekommen und Leute ich muss sagen ich hatte in meinem Leben noch nie solche Schmerzen im Rücken! Die haben wirklich mit allen Mitteln versucht die Muskulatur zu lockernund ganz besonder haben die es mit Druck versucht. Ich war wirklich froh, dass zu diesem Zeitpunkt meine Blockade schon weg war, sonst weiß ich echt nicht was passiert wäre. Danach habe ich mir zum ersten Mal Tims neue Arbeitsstelle angeschaut: Das feelgood power in Lüdenscheid ist wirklich das krassteste Gym, das ich jemals gesehen habe! Das ist das Paradies eines jeden Crossfitters und Kraftsportlers. Die haben eine riesen funstower Bereich, mit Ninjawarrior Parcours, einer Laufbahn in der Halle, mehreren Tauen und Kletterwänden und natürlich ganz normale Geräte, alles hochmodern und im Industriestyle eingerichtet, da das Studio in einer Art alten Fabrikhalle ist.
Auf dem Heimweg ging es mir allerdings richtig schlecht. Mir ist kalt geworden mit Glieder-, und Kopfschmerzen. Das hat sich dann den ganzen Abend so hingezogen und ich dachte schon, dass ich richtig krank werde. Aber am nächsten Tag war alles wieder gut, bis auf die Kopfschmerzen. Ich denke das waren noch die Ausläufer der Massage 😀

Gerstern bin ich wieder mit einem guten Rückenworkout eingestiegen, und heute habe ich extremen Muskelkater.
Da ich die letzte Woche viel beschäftigt war, hatte ich leider keine Zeit neues Bildmaterial zusammeln, aber dieses Wochenende steht das auf jeden Fall wieder auf dem Plan.
In diesem Sinne wünsche ich euch eine tolle Woche und machts gut!
Eure
Johanna ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s